135. Delegiertenversammlung 13. Juni 2015

Beitrag SFV

Roberto Zanetti zum neuen Zentralpräsidenten gewählt Der Solothurner Ständerat Roberto Zanetti ist neuer Zentralpräsident des Schweizerischen Fischerei-Verbandes SFV. Die Delegiertenversammlung in Naters wählte ihn als Nachfolger von Roland Seiler. Zanetti ist einer der wenigen aktiven Fischer im Bundeshaus. Tessiner wieder im Verband Ein zweites Highlight der Delegiertenversammlung in Naters war, dass der Tessiner Kantonalverband nach einer Absenz von 36 Jahren wieder in den Schweizerischen Verband aufgenommen wurde.

135. Delegiertenversammlung 13. Juni 2015

Roberto Zanetti zum neuen Zentralpräsidenten gewählt 

Der Solothurner Ständerat Roberto Zanetti ist neuer Zentralpräsident des Schweizerischen Fischerei-Verbandes SFV. Die Delegiertenversammlung in Naters wählte ihn als Nachfolger von Roland Seiler. Zanetti ist einer der wenigen aktiven Fischer im Bundeshaus.

Tessiner wieder im Verband 
Ein zweites Highlight der Delegiertenversammlung in Naters war, dass der Tessiner Kantonalverband nach einer Absenz von 36 Jahren wieder in den Schweizerischen Verband aufgenommen wurde. Das war das perfekte Abschiedsgeschenk für den scheidenden Zentralpräsidenten, weil sich Roland Seiler mit Erfolg für die Stärkung der Mitgliederbasis eingesetzt hat.  Mit der Aufnahme der 4000 Mitglieder der Tessiner Sektion steigt der Mitgliederbestand des SFV neu auf 31‘000 Mitglieder. Als direkte Folge davon wurde Gianni Gnese, Treuhänder aus Locarno in die Geschäftsleitung gewählt.

Fischer machen Schule
Die Delegiertenversammlung genehmigte einen Kredit von 10‘000 Franken für das SFV-Projekt „Fischer machen Schule“. Dabei geht es um Unterrichtseinheiten, um mit Exkursionen die Mittelstufe für das Leben im und am Wasser zu begeistern.
Im Weiteren wird sich der SFV in den nächsten Monaten stark für die Aufwertung der Lebensbedingungen für den Lachs engagieren. Der Atlantische Lachs ist vom SFV bekanntlich zum Fisch des Jahres erkoren worden. Damit der Lachs bald wieder in unseren Gewässern anzutreffen ist, braucht es die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene.

Zeitgleich mit der Delegiertenversammlung fand die dritte Jungfischermeisterschaft in Niedergasteln statt. 27 Mannschaften zeigten in einem Wettbewerb, dass sie etwas von den Fischen und der Fischerei verstehen – sachkompetent und respektvoll.
Informationen zur Jungfischermeisterschaft unter www.jungfischermeisterschaft.ch